Forum

Trauringe

Trauringe gelten als Zeichen unendlicher Liebe. Ihre Kreisform hat kein Ende. Und so soll es auch mit der Liebe von Braut und Bräutigam zueinander sein. Mit den Eheringen zeigen die beiden der Welt, dass sie sich zueinander bekennen. Die Auswahl an Ringen ist riesengroß. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, entscheidet sich für Trauringe aus Platin. Denn diese sind auch für Allergiker geeignet.

Damit die Trauringe ein Leben lang halten, sollten sie aus hochwertigem Material hergestellt sein. Als beliebtestes Material für Eheringe gilt Gold in seinen verschiedenen Legierungen, wobei Ringe aus Gelbgold nach wie vor am öftesten gewählt werden. Im Gegensatz zu Gold weist Platin eine viel höhere Reinheit auf. Der Vorteil von Platin: Es ist für auch für empfindliche Haut verträglich. Die Trauringe von Braut und Bräutigam müssen nicht gleich sein. Ringpaare in unterschiedlichen Breiten oder Farbvarianten sind genauso möglich. Oft unterscheidet sich der Ring vom Mann von jenen der Frau durch einen Diamanten.

Gravur auf der Innenseite der Trauringe

Viele Brautpaare lassen sich eine Gravur in die Innenseite der Trauringe eingravieren. Der Klassiker unter den Gravuren ist das Datum der Hochzeit mit den beiden Vornamen. Sehr beliebt sind auch Sprüche über die Liebe. Eingraviert werden kann aber alles nach Wunsch des Brautpaares. Für zu lange Sätze bzw. Sprüche ist natürlich nicht Platz.

Auf welchem Finger wird der Trauring getragen?

In der Schweiz wird der Trauring traditionellerweise am linken Ringfinger getragen. In Deutschland und Österreich hingegen werden die Trauringe am rechten Ringfinger getragen. Zu den Ländern, in denen der Ehering ebenfalls links getragen wird, zählen unter anderem Griechenland, Spanien, Italien, Schweden und die USA.

Wann werden die Ringe ausgetauscht?

Der Ringtausch ist bei der standesamtlichen Trauung möglich, aber nicht erforderlich. Das kann jedes Brautpaar für sich selbst entscheiden. Paare, die nur standesamtlich heiraten, tauschen in der Regel die Trauringe am Standesamt aus. Bei der kirchlichen Trauung werden die Ringe nach dem Ja-Wort angesteckt. Zuerst steckt immer der Bräutigam der Braut den Ring an. Die Braut hat damit das letzte Wort.

Wann am besten die Trauringe kaufen?

Idealerweise nimmt sich das Paar für die Auswahl der Trauringe ausreichend Zeit. Schließlich ist es eine Entscheidung für das Leben. Eine gute Möglichkeit, sich Eheringe mal anzusehen, bieten Hochzeitsmessen. Für den Kauf selbst sollte dann auch genügend Zeit eingeplant werden. Da der Ring perfekt passen soll, wird zum Kauf der Trauringe am besten ein Lieblingsring mitgenommen. Damit kann der Juwelier die Ringgröße einfach feststellen.

Nach oben