Forum

Hochzeitswebsite

Immer mehr Brautpaare legen sich eine eigene Hochzeitswebsite an. Sie ermöglicht unter anderem Infos zum großen Tag, Fotos und Videos für alle einfach zugänglich zu machen. Diverse Anbieter bieten das Erstellen einer Hochzeitswebsite an. Ohne Programmier-Kenntnisse kann die Homepage schnell und einfach online gebracht werden. Sie ist eine schöne Erinnerung an die Hochzeit.

Wieso eine eigene Hochzeitswebsite anlegen?

Die Hochzeit ist ein ganz besonderes Ereignis, über das es natürlich viel zu berichten gibt. Die meisten Brautpaare legen ihre Hochzeitswebsite bereits vor dem großen Tag an. So können relevante Infos oder auch die Geschenkliste online gestellt werden. Von der Hochzeitseinladung kann zum Beispiel für die genaue Erklärung der Anreise auf die Hochzeitswebsite verwiesen werden. Das Brautpaar kann einen Blog einrichten und beschreiben, wie es mit der Hochzeitsplanung voran geht. Nach der Hochzeit können die Hochzeitsfotos und -videos sehr schön auf der präsentiert werden.

[InpsydeCustomShortcodes type=“query“ cat=“202″ number_posts=“3″]Anbieter für Hochzeitswebsites[/InpsydeCustomShortcodes]

Möglichkeiten einer Hochzeitswebsite

Auf der Hochzeitswebsite können die verschiedensten Infos zur Hochzeit präsentiert werden. Folgende Inhalte sind zum Beispiel möglich:

  • Hochzeitsliste

Auf der Hochzeitswebsite können die Geschenkwünsche gut dargestellt werden. Manche Anbieter bieten spezielle Tools für die Verwaltung der Hochzeitsliste an.

  • Blog

Vom Heiratsantrag über die Hochzeit bis zu den Flitterwochen: In einem Blog können die einzelnen Erlebnisse wunderbar für alle geschildert werden.

  • Infos zur Anreise

Die Hochzeitswebsite bietet mehr Platz als die Hochzeitseinladung. Deshalb kann von der Einladung gut auf die Homepage verwiesen werden. Auf dieser kann zum Beispiel ein Lageplan der Hochzeitslocation mit einer detaillierten Anreiseinfo veröffentlicht werden.

  • Programm der Hochzeit

Für die Gäste auch sehr interessant, ist der geplante Ablauf der Hochzeit. Dieser kann auf der Hochzeitswebsite gut präsentiert werden.

  • Infos zu Braut und Bräutigam

Persönliche Infos zu Braut und Bräutigam und vielleicht auch ein kurzer Bericht über das Kennenlernen verleihen der Website einen persönlichen Touch.

  • Gästeverwaltung

Oft können über die Hochzeitshomepage auch die Zu- und Absagen der Gäste vom Brautpaar verwaltet werden.

  • Hochzeitsfotos und -videos

Nach der Hochzeit können die Hochzeitsfotos und -videos auf der Hochzeitswebsite wunderbar hochgeladen werden. So haben alle Gäste die Möglichkeit, bereits bald nach der Hochzeit Fotos davon zu sehen.

Hochzeitswebsite in wenigen Schritten selbst erstellen

Anbieter von Hochzeitswebsites stellen in der Regel mehrere Designs zur Auswahl. Das Brautpaar kann sich für eines entscheiden. Die weiteren Schritte sind dann sehr einfach, da die Benutzeroberfläche im Normalfall intuitiv gestaltet ist. Das Brautpaar befüllt in Folge die vorgesehenen Plätze mit Infos zur Hochzeit.

Verschiedene Pakete für Hochzeitshomepages

Je nach Anbieter werden verschiedene Möglichkeiten angeboten. Manchmal steht nur eine begrenzte Anzahl an Seiten oder Fotouploads zur Verfügung. Auch das Angebot von Tools, wie zum Beispiel ein Gästebuch, ist von Anbieter zu Anbieter verschieden. Auf einen möglichen Passwortschutz sollte geachtet werden. Damit können Infos nur für einen eingegrenzten Personenkreis zugänglich gemacht werden. Auch die Frage, wie lang die Hochzeitswebsite online bleibt, sollte mit dem Anbieter geklärt werden. In der Regel ist die Auswahl einer eigenen Domain im Angebot inbegriffen. Auf keinen Fall sollte vergessen werden, die Internetadresse der Hochzeitswebsite an die Gäste zu kommunizieren.

Nach oben