Forum

Die Kleiderwahl der Brautjungfern

Speziell die Brautjungfern spielen eine wichtige Rolle auf einer Hochzeit und sollten sich dementsprechend optisch ansprechend und einheitlich kleiden. Die Freundinnen der Braut stehen während der Trauung direkt neben ihr und dürfen daher in keinem Fall mit ihrem Kleid die Braut übertreffen. Daher sollten die Brautjungfern zu dezenten Kleidern mit leichten Stoffen und zarten Farben greifen. Natürlich gilt hierbei – so wie für jeden Hochzeitsgast – alles außer die Farbe Weiß.

Vom spirituellem Schutz zur Freundin

Die Tradition der Brautjungfer rührt daher, dass man in früheren Zeiten von Ängsten vor bösen Geistern bestimmt war. So sollten die Damen direkt neben der Braut die Dämonen ablenken, da sie mit ihren schönen Kleidern der Braut ähnlich sahen. Somit erhält die Brautjungfer die Aufgabe, die Braut spirituell zu schützen, da der Geist – sollte er die Braut besetzen wollen – sich letztendlich nicht entscheiden kann, welche der Damen er nun befallen soll. Inzwischen wird der Brautjungfer ein völlig anderes und auch angenehmeres Aufgabengebiet zuteil. Denn neben der Trauzeugin ist diese die wichtigste Helferin der Braut. Sie unterstützt bei der Hochzeitsfeier, trägt eventuell eine Schleppe und nimmt der Braut während der Trauung den Hochzeitsstrauß ab. Außerdem kümmert sie sich am den Hochzeitstag um das Erscheinungsbild der Braut und steht ihr somit den kompletten Tag zur Verfügung.

Einheitlich: Die Brautjungfern

Die Kleider der Brautjungfern, welche traditionell unverheiratet sein sollten, suchen die Damen gemeinsam mit der Braut aus. Denn alle Brautjungfern hüllen sich am Tag der Trauung in dasselbe Kleid. Dazu müssen einige Entscheidungen getroffen werden: Welche Farbe, welche allen Frauen steht, soll das Kleid haben? Was gefällt allen vom Schnitt her und benachteiligt keine Figur? Eine große Auswahl an möglichen Brautjungfernkleidern finden Sie hier auf der Seite von zalando.ch. Speziell Cocktailkleider finden derzeit großen Anklang bei Bräuten und auch bei Brautjungfern. Letztendlich sollte man seinen Geschmack zum Wohle der Hochzeit den Anderen unterordnen und sich dem Mehrheitsentscheid fügen.

Schwieriges Unterfangen: Die Kleiderwahl

Natürlich kommt es auch vor, dass die Braut sich von den Brautjungfern überraschen lassen möchte und beispielsweise nur eine Farbe vorgibt. In diesem Fall sollten sich alle betroffenen Damen zusammenfinden und über die Kleiderwahl diskutieren. Denn natürlich kann man auch in unterschiedlichen Gewändern ein schönes Gesamtbild abgeben. Zudem sollte auf den Preis geachtet werden, schließlich muss die Brautjungfer ihr Kleid selbst zahlen und diese sollte sich nicht in Unkosten stürzen müssen. Zumeist muss die Brautjungfer bereits für Anreise, Unterkunft und Hochzeitsgeschenk aufkommen. Am besten kann man die Auswahl der Kleider auf der Braut-Party bestimmen. Hier finden sich alle beteiligten Damen zusammen und können gemeinsam eine Entscheidung treffen, mit der möglichst alle einverstanden sind.

Nach oben