Forum

Heiraten in der Schweiz – diese Unterlagen braucht man

Um beim Standesamt die Ehe anmelden zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. So müssen Braut und Bräutigam beispielsweise volljährig sein und dürfen keinen zu nahen Verwandtschaftsgrad aufweisen (dazu gehören auch Stiefgeschwister). Wer nicht unter Vormundschaft steht und eine Erlaubnis der entsprechenden Behörde benötigt, der muss bei der Anmeldung der Trauung folgende Unterlagen vorlegen können.

Schweizer Bürger benötigen lediglich eine Bescheinigung des Wohnsitzes, die vom Personenmeldeamt ausgestellt wird, sowie einen Personenstandsausweis. Diesen erhält man beim Zivilstandsamt in der Heimatstadt. Unabhängig davon, wo geheiratet wird, müssen diese Unterlagen entweder beim Zivilstandsamt am Wohnsitz des Bräutigams oder der Braut gemeinsam mit dem Ehegesuch eingereicht werden. Darüber hinaus muss das Brautpaar persönlich erklären, dass es alle Voraussetzungen erfüllt, die nach Schweizer Recht erforderlich sind, um eine Ehe einzugehen. Einige Tage später erhält man eine schriftliche Mitteilung, dass die Heirat genehmigt ist.

2 Trauzeugen erforderlich

Frühestens zehn Tage, aber spätestens drei Monate nach der Bewilligung muss die Trauung vollzogen werden. Dazu benötigt man noch zwei mündige Trauzeugen, die das Brautpaar sich selbst aussucht.

Grundsätzlich dürfen Brautpaare auf dem Standesamt ihrer Wahl heiraten. Handelt es sich dabei nicht um den Heimatort, muss man sich vom Zivilstandsbeamten allerdings eine Trauungsermächtigung ausstellen lassen, die man dann beim Standesamt vorlegt.

Nach oben