Forum

Erinnerungen an die Hochzeit in Bild und Ton

Wenn es um schöne Hochzeitserinnerungen geht, dann sind Fotos zwar das beliebteste Mittel, längst aber nicht das Einzige. Sie haben einen großen Nachteil: Emotionen können sie nur schlecht auffangen. Deshalb ist auch das Hochzeitsvideo so beliebt.

Ob die Rede des Pfarrers bei der Trauung oder die des Brautvaters zum Essen, ob Hochzeitstanz und Spiele – alle wichtigen Ereignisse des Festes werden in Bild und Ton festgehalten. So kann man es sich nach der Hochzeit vor dem Fernseher gemütlich machen und das ganze Fest noch einmal Revue passieren lassen.

Damit man viel Freude an seinem Video hat, ist es ähnlich wie bei den Hochzeitsfotos ausgesprochen empfehlenswert, sich einen Profi für diese Aufgabe zu holen. Verwackelte und zu dunkle Bilder, ein schlechter Ton oder ein furchtbarer Schnitt können so manchem Paar die Freude auf das Video erheblich vermiesen. Ein richtiger Hochzeitsfilmer hat die passende Ausstattung, um auch bei schlechten Licht- und Tonverhältnissen noch einen guten Film zu drehen. Darüber hinaus hat er auch das richtige Werkzeug, um den Film anschließend zu schneiden und mit Text zu versehen.

Eins ist klar: Die Arbeit eines Profis, der von der Trauung bis in die späte Nacht hinein auf dem Fest filmt und anschließend das Video auch noch schneidet, ist nicht billig. Damit man sein Geld auch wirklich in einen guten Kameramann investiert, sollte man sich vorher ein paar Videos ansehen, die er bereits gedreht hat. So kann man sich selbst davon überzeugen, dass er gute Arbeit leistet.

Nach oben