Forum

Brautjungfern: Die treuen Begleiterinnen

Brautjungfern sind in Amerika die berühmten Bridesmaids, doch im Gegensatz zum schicken Namen sind die Aufgaben eher weniger glamourös. Die besten Freundinnen spielen Mädchen für alles am schönsten Tag ihrer Freundin und müssen vor allen Dingen eines haben: Durchhaltevermögen.

Was sieht der Alltag der Brautjungfer aus?

Sie steht ihrer Freundin, der Braut, stets beiseite und versackt nicht schon als Erste an der Cocktailbar. Ihre wichtigsten Utensilien sind Nähzeug, Haarklammern, Ballerinas, ein Schluck klarer Schnaps für die Nerven und gegebenenfalls auch noch Kleinigkeiten, die dem Bräutigam in seiner Vergesslichkeit aushelfen. Eine Brautjungfer allein, ist allerdings eine arme Brautjungfer. Am besten sind zwei oder drei Brautjungfern, die sich jeweils einer Aufgabe widmen können. So beugt man Chaos vor.

Nach welchen Kriterien wählt man seine Brautjungfern aus?

Gewöhnlich kommen in Frage die Freundinnen, die einem besonders nahe stehen.  Auch Schwestern und Cousinen werden gerne als Brautjungfern auserkoren. Wichtig ist, dass die Brautjungfern wissen, dass sie am großen Tag eher im Hintergrund stehen werden, trotz vieler Aufgaben. Auch sollten sie für jeden Spaß zu haben sein und gute Miene zum bösen Spiel machen, wenn das Brautjungfernkleid nicht unbedingt gefällt.

Die Brautjungfernkleider

In Amerika sind die Brautjungfernkleider in der Regel für alle Freundinnen gleich, lediglich in der Form können sie sich unterscheiden, die Farbe bleibt dieselbe. Das ergibt auch auf den Hochzeitsbildern ein harmonisches Zusammenspiel. Hierzulande lässt man den Freundinnen oftmals gerne die Wahl und jede kann selbst entscheiden was sie trägt. Das finden wir schade, denn die Brautjungfern sollten auf Grund ihrer Stellung besonders auffallen.

Was sollte eine Brautjungfer unterlassen?

In rauen Mengen schon am Morgen zu trinken steht nur der Braut zu und diese wiederum braucht ihre nüchternen Brautjungfern um sie den Gang zum Altar hinunterzutragen.  Auch auffallender als die Braut zu sein kommt nicht in Frage. Das Make-up sollte zurückhaltend sein und von rotem Lippenstift ist ganz abzuraten. Flirten mit den besten Freunden des Bräutigams ist nach der Schicht natürlich erlaubt und einer wilden Feier nach der Zeremonie steht auch nichts im Wege, doch bis das „Ich will“ gefallen ist, ist der Brautjungfernalltag noch nicht beendet.

Nicht nur die Braut bekommt Geschenke

Das dürfte die fleißigen Helferlein der Braut erfreuen. In den USA bekommen die Bridesmaids meist eine Nacht zuvor kleine Geschenke. Oftmals Ketten mit den Buchstaben der besten Freunde oder andere Kleinigkeiten, die das Herz erfreuen. Flip-Flops für den Abend nach der Zeremonie stehen ebenfalls auf der Geschenkliste und sind durchaus nützlich für die geschundenen Füße.

Fazit

Der Brauch der Brautjungfern wird auch in unseren Regionen immer häufiger, kein Wunder, sie halten Händchen, beruhigen und helfen dabei, dass alles glatt läuft. Wir lieben Brautjungfern.

Nach oben