Forum

2013 wird wieder geflochten

Jeder besitzt mindestens ein altes Schulfoto auf dem die abstehenden Ohren besonders gut zu sehen sind, weil die Mutter einen biederen Zopf geflochten hat. Doch 2013 sind Zöpfe gar nicht mehr altbacken, sondern modern interpretiert. Wir lieben das Modell Ähren,- oder Fischgrätenzopf. Es war bereits 2012 auf den Laufstegen zu sehen und eignet sich ebenfalls hervorragend als Hochzeitsfrisur. Romantisch und etwas verwegen ist der Zopf 2013.

Die Anleitung

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Zeit: Bei langem Haar (15-20 min)

Aller Anfang ist schwer, aber nach einiger Zeit kann der Zopf ganz einfach und ganz alleine geflochten werden. Wirkt am besten bei besonders langem Haar. Der Zopf kann hinten getragen werden oder seitlich. Seitlich wirkt er weniger streng, eher verspielt und romantisch.
Zuerst das Haar gut auskämmen und in zwei Stränge aufteilen. Danach eine dünne Strähne des äußeren rechten Stranges nehmen und diese über den linken legen. Allerdings wird die Strähne nicht komplett über den linken gelegt, sondern in der Mitte abgelegt und zu dem linken Strang dazu genommen. Jetzt wird die äußere Strähne des linken Stranges abgeteilt und über den rechten Strang gelegt. Wieder wird diese in der Mitte abgelegt, sodass sie zu dem rechten Strang innen dazu genommen werden kann. Dieser Vorgang wird einige Mal wiederholt. Für einen wilderen, nicht akkuraten Look wird der fertige Zopf mit sogenanntem „Beach-Spray“ eingesprüht und zwischen den Händen gerieben.

Die Varianten:

Frische Rosen, die hineingeflochten werden, sind am Tag der Hochzeit ein besonderer Eyecatcher und perfekt für den modernen Hippie Look. Auch farbige Bänder können liebevoll in den Zopf eingearbeitet werden. Es können ebenfalls mehrere kleine Zöpfe dieser Art geflochten werden und zu einem großen zusammengebunden werden.

Unser Versuch mit kurzen Haaren:

 

Nach oben